Ich werde wieder jünger – mein Geburtstag kommt

Eigentlich sollte mein Partykeller ja schon im Oktober 2021 eingeweiht werden – das fiel aber nach dem Unwetter im Sommer sprichwörtlich ins Wasser. Erst Ende 2021 war die Feuchtigkeit soweit wieder im grünen, das der Partykeller weiter saniert werden konnte. Anfang Januar 2022 kam also der neue Boden rein und auch die sonstigen Arbeiten gingen gut voran.

Mein Plan war, den Partykeller an meinem Geburtstag quasi einzuweihen. Mein Geburtstag ist Mitte Februar. Was ein bisschen doof in Corinna-Zeiten ist. Weil kalt und damit hohe Inzidenzwerte und viele bunte Vorschriften. Aktuell bedeutet das beispielsweise, das nur maximal 10 Geimpfte zusammentreffen dürfen und damit plane ich vorsorglich mal.

In meinem Umfeld ist glücklicherweise kein Mich**l Wen**er (Name vorsorglich zensiert), d.h. es müssten eigentlich alle geimpft sein. Und das ist auch gut so! Entsprechend habe ich meinen Geburtstag in 3 Abschnitte zu je bis zu 10 Personen aufgeteilt. Ein Abend am Wochenende im Partykeller für bis zu 10 Personen und zwei Abschnitte am eigentlichen Geburtstag für all diejenigen, die weniger so auf Party stehen oder so.

Mitte Januar habe ich dann meine ersten Einladungen verschickt. Auf meiner Liste standen mehr als 30 Leute, aber ich muss kürzen und kürzen. In der Hoffnung, das Mitte Februar die Beschränkungen nicht noch stärker sind. Aber mit irgendwas muss ich ja planen.

Wie es zu erwarten war, gab es die ein oder andere Absage. Nicht immer wegen Corinna und dem Risiko. Das ist für mich genau so ein legitimer Grund für eine Absage wie alles andere. Aber die meisten haben zugesagt. Und das freut mich natürlich. Die Arbeiten am Partykeller gehen auch gut voran und Lizzy und ich machen uns erste Gedanken zum Thema Essen. Wobei eine Sache schon eigentlich feststeht: Es wird Pizza geben – natürlich selbstgemachte. Und dann noch irgendwelche Häppchen. Mittlerweile hat sich selbst das geändert. Könnte auch Flammkuchen werden. Oder was ganz anders. Mal gucken 🙂

Nicht ganz eine Woche, nachdem ich die ersten Einladungen verschickt hatte, habe ich unseren lieben Gesundheitsminister im Radio gehört. Der meinte, der Höhepunkt der aktuellen Omikron-Welle wäre so Mitte Februar zu erwarten. Na Danke auch dafür. Das war so nicht wirklich geplant. Gefällt mir gerade nicht wirklich, aber ich kann es im Zweifel nicht ändern. Heißt also: Situation beobachten und ggfs. rechtzeitig agieren. Wie auch immer. Corinna nervt. Aber ich glaube, da spreche ich über 80 Millionen in Deutschland aus der Seele…..

Nun ist es noch eine Woche bis Valentinstag und damit auch zu meinem Geburtstag. Wenigstens sind die Regelungen nicht verschärft worden und es sieht alles danach aus, das ich im kleinen Kreis feiern kann. Und ich freu mich, endlich mal wieder eine (kleinere) Feier absolvieren zu können. Und natürlich hoffe ich, das alle auch kommen können. Eine Freundin hat leider gerade Corinna, aber bis dahin wird so vermutlich genesen sein. Bisher läuft’s bei Ihr relativ milde und das freut mich bei Ihr sehr – liegt Sie mir doch sehr am Herzen.

So, und jetzt muss mal mal ein bisschen Einkaufen fahren. Die Cola, der Ouzo & das andere Zeugs kommen ja nicht von alleine zu mir 🙂

close

Verpasse keine neuen Einträge im Blog!

Du erhältst nur 1x pro Woche eine Nachricht von mir mit allen neuen Beiträgen in der Kurz-Übersicht.

Ich sende keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.

🤞

Du willst den nächsten Beitrag zu diesem Thema nicht verpassen und automatisch 1x pro Woche eine Info per eMail über neue Beiträge erhalten ?

Ich sende keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung